Schnell und gesund braun werden – Die besten Tipps

Wie wird man braun

Wie kann ich schnell braun werden? Diese Frage stellen sich viele zu Beginn des Sommers. Die Schwimmbadsaison steht vor der Tür und man sieht aus wie eine Kalkleiste. Da heißt es nachbessern. Wir haben für euch Tipps zusammengestellt um schnell zu einer gesunden Bräune zu kommen die lange anhält. 

Was passiert beim Sonnenbad mit der Haut?

Beim natürlichen Bräunen in der Sonne wirkt vor allem die ultraviolette Strahlung (elektromagnetische Strahlung) der Sonne. Diese wird kurz UV-Strahlung genannt, wobei je nach Wellenlänge zwischen UV-A- und UV-B-Strahlung unterschieden wird. 

Hierbei muss die langwellige UV-A-Strahlung mit ihrer Wellenlänge von 320-400nm mit Vorsicht genossen werden. Sie dringt bis in die tieferen Hautschichten ein, genauer gesagt bis in die Lederhaut. Dort können die kollagenen Fasern der Haut beschädigt werden. Dies führt dann zu einem Verlust der Elastizität und somit zur Faltenbildung. Die Haut altert also durch die regelmäßige und ständige ungeschützte Einwirkung der UVA Strahlen schneller. Die durch die UVA Strahlung ausgelöste Bräunung der Haut ist kurzfristig und das Risiko für Melanome wird deutlich erhöht.

Schnell braun werden

Erstmal langsam starten. Langsam? Wir wollten doch schnell braun werden. Richtig, aber dafür solltet ihr euch erstmal eine solide Grundbräune aufbauen. Ein Haus startet man auch mit dem Fundament! Daher gilt: Den ersten Urlaubstag im Schatten verbringen und die direkte Sonneneinstrahlung dann langsam erhöhen. Wenn ihr dann eine gesunde Bräune auf gebaut habt, könnt ihr darauf aufbauen.Darum starten wir die Reise zu perfekten Bräune mit dem Thema; Gesund braun werden.

Gesund braun werden

Braune Haut ist sexy und lässt uns gesund und erfolgreich aussehen. Dazu hebt Sonnenschein die Stimmung und kann deiner Energie und deinem Immunsystem einen wahren Schub geben. Trotzdem birgt die UV Strahlung hohe Risiken. Wie kann man also gesund braun werden? Wir haben für euch die top Bräunungstipps gesammelt damit ihr diesen Sommer eine gesunde und langanhaltende Bräune erhaltet.

Das Rezept lautet: Mit kurzen Bräunungssessions außerhalb der Mittagshitze (11-15 Uhr) starten! Nichts ist schlimmer, als sich im Urlaub seine Haut knallrot zu verbrennen. Achte also darauf, zunächst eine solide Basisbräune zu schaffen. Wenn möglich baue deine Teint mit kürzeren Sessions auf, das hilft eine tolle Tönung zu halten. Achte darauf immer Sonnenschutz aufzutragen, bevor du in einen sonnigen Tag startest! Das Bräunen der Haut ist -auch wenn es gut aussieht- immernoch ein Schutzmechanismus der Haut gegen UV-B Strahlen. Dabei wird durch die Bildung von Melanin durch die Hautzellen (Melanozyten) die DNA des Zellkernes geschützt.

Achtet daher immer darauf Hautreizungen durch zu lange Sonneneinstrahlung zu vermeiden und euch mit ausreichend hoher Sonnencreme (Bsp LSF >30) zu Beginn der Tanning-Season zu schützen.

Werde ich trotz Sonnencreme braun?

Vorab:Ja, ihr werdet auf braun wenn ihr euch mit Sonnenmilch eingecremt habt! Um eine gesunde und langanhaltende Bräune zu erreichen empfehlen wir dies sogar ausdrücklich.  

Die Sonnencreme sollte je nach Hauttyp und UV-Index ausgewählt werden. Der UV-Index gibt an, wie stark die UV Belastung in dem Gebiet ist, wo ihr euch aufhaltet. Alle Infos zu diesem Thema  findet ihr beim BsV unter dem Punkt UV-Index. Grundsätzlich empfehlen wir immer einen ausreichenden Sonnenschutz aufzutragen.

Die Grundsätzliche Formel für die Berechnung der Zeit die ihr mit verschiedenen Lichtschutzfaktoren der Sonnencremes in der Sonne verbringen könnt lautet dabei wie folgt (Quelle: Bundesministerium für Strahlenschutz):

Benutzt man eine Sonnencreme mit LSF 20, verlängert sich die Zeit die Ihr in der Sonne verbringen könnt bevor ihr einen Sonnenbrand bekommt um das 20 Fache. Bei einem Hauttyp mit 10 Minuten Eigenschutz also:
10 Minuten * 20 (LSF) = 200 Minuten (ca. 3 Stunden (über den Tag verteilt))

Wir empfehlen einen Mindestschutz von LSF 30 und raten dazu, sich trotz Sonnenschutz mit LSF 30 nicht länger als 90 Minuten der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen. Außerdem sollte man die stärkste Sonneneinstrahlung zwischen 11 und 15 Uhr meiden.

Sonnencreme sollte fürs Schwimmen und Baden unbedingt wasserdicht sein.
Sonnenbrand ist extrem schädlich und führt auch dazu, dass ihr schnell nicht mehr so braun seid, da sich die pigmentierte Hautschicht abpellt.

Braun werden mit UV durchlässiger Kleidung

Schnell braun werden kann man auch wenn man angezogen ist. Wer sich mit herkömmlichen T-Shirts und Hosen in der prallen Sonne aufhält, bekommt natürlich Bräunungs-Abdrücke. Schneller braun werden tut man hingegen mit unseren durchbräunenden T-Shirts. Egal ob ihr gerade im Cafe sitzt, beim Sport- oder einkaufen seit: TanMeOn Funktionskleidung ist der Geheimtipp für die Frage: Wie wird man schnell braun?

Schnelle Bräunung durch Reflektionen.

Ein Spaziergang am Meer kann zu einem schnellen Teint führen. Das Meerwasser reflektiert die Sonnenstrahlen und verstärkt somit die Sonneneinstrahlung auf die Haut. Wer schnell braun werden möchte, der sollte ins Schwimmbad, an den See oder ans Meer fahren. Besonders stark ist die Bräunung an der Nordsee. Durch den hohen Salzgehalt des Wasser ist auch die Luft salzig und die Salzkristalle reflektieren das Sonnenlicht ebenfalls. Also: Ab ans Meer! Auch im Winterurlaub kann man schnell braun werden, da der Schnee in den Bergen das Sonnenlicht ähnlich reflektiert wie die See. Falls ihr euch fragt, ob man auch Unterwasser braun wird, haben wir hier einen Artikel für euch veröffentlicht: Wird man auch im Wasser braun?

Wann bräunt die Sonne am besten? 

Wer träumt nicht von der optimalen Sonnenbräune. Die Haut sieht gesund und straff aus und der Teint wirkt gesund und frisch. Aber wann ist die Sonne am stärksten? Um die beste Sonnenzeit und den Platz an der Sonne zu finden, gibt es einige gute Tipps. Wann ist die Sonne am stärksten? Gewöhnlich ist die UV-Strahlung in den Stunden rund um die Mittagszeit am intensivsten und am frühen Morgen und späten Abend lässt die Kraft der Sonne nach. Wer also viel Sonne verträgt und seine Haut mit guten Cremes gegen Verbrennungen schützt, wird am schnellsten tagsüber braun. Dabei sollte man seine Haut nicht länger als eine Stunde der intensiven Sonneneinstrahlung aussetzten. Selbst ein gutes Präparat schützt nicht endlos vor Sonnenbrand. Am Äquator steht die Sonne zentrierter zur Erde und die jährliche UV Dosis nimmt mit der Nähe zum Äquator immer mehr zu. Wir empfehlen sich nicht in der Mittagszeit in der Sonnen aufzuhalten. Sollte es euch passieren, dass ihr einen Sonnenbrand bekommt, haben wir einige Tipps für schnelle Hilfe bei Sonnenbrand zusammengestellt.

Tipps für langanhaltende Bräune

Wie bekomme ich langanhaltende Bräune? Wenn man am Ende des Sommers so richtig schön braun ist, soll diese schöne natürliche Bräune natürlich möglichst lange halten. Aber wie schafft man das? Wir haben 3 Tips für euch zusammengestellt wie ihr es schafft eure gesunde Bräune lange zu behalten.

Startet das Sonnenbad im Schatten

Langsam starten. Das Schlimmste was ihr machen könnt ist euch direkt zu Beginn des Sommers voll der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen. Haltet euch erstmal im Schatten auf. Ihr werdet auch im Schatten braun und eure Haut wird nicht so stark belastet. Sonnenbrand ist extrem gefährlich und führt auch nicht zu einer langanhaltende Bräune. Auch TanMeOn Shirts sind eine gute Möglichkeit sich vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen und trotzdem Braun zu werden, wenn gerade kein Schatten in der Nähe ist.

Vorbereitung für langanhaltenden Teint

Einschmieren! Part1: Ohne Sonnenschutzfaktor in die Sonne zu gehen ist einfach nur fahrlässig. Stellt sicher das ihr euch immer mit ausreichend starken Sonnenschutz eincremt, vom ersten Sonnenstrahl an. Ihr werdet auch mit Sonnenmilch braun, allerdings viel gesünder da die kurzwelligen UV-B Strahlen der Sonne- die zu einer langanhaltenden Bräunung der Haut führen – nicht ohne Schutz auf die Haut treffen.Gesund braun werden tut ihr aber auch mit höherem LSF. Also achtet immer darauf einen ausreichend starken LSF zu benutzen. Am Anfang des Jahres empfehlen wir einen LSF von mindesten 30. Wir empfehlen für das Gesicht die Wasserfeste Sonnencreme von Nivea. 

Langanhaltende Bräune dank Pflege nach dem Sonnenbad

Einschmieren! Part 2: Neben der Prävention vor Sonnenbrand durch Sonnenmilch ist es auch extrem wichtig die Haut mit genügend Feuchtigkeit nach dem Sonnenbad zu versorgen. Es gibt eine vielzahl an Aprés-Sun Lotionen. Wir haben euch ein paar coole Marken auf unserem Pinterest Channel zusammen gestellt. Das Eincremen ist extrem wichtig für die Regeneration der Haut und eine langanhaltende Bräune. Die wichtigsten Tipps für eine langanhaltende Bräune zusammengefasst: Für eine gesunde Bräune solltet ihr euch nicht sofort der vollen Sonnenbestrahlung aussetzten. Startet mit einem Stündchen im Schatten. Hier werdet ihr gesund braun. Bräune hält nur lange, wenn man nicht zwischendurch einen Sonnenbrand bekommt (siehe auch: Sonnenbrand behandeln). Eincremen nicht vergessen! Nach einem Tag in der Sonne ist die Haut gereizt. Benutzt After-Sun-Lotions bevor ihr schlafen geht. Besonders geeignet sind Cremes mit Aloe Vera.

Die wichtigsten Tipps für eine langanhaltende Bräune zusammengefasst:

  • Für eine gesunde Bräune solltet ihr euch nicht sofort der vollen Sonnenbestrahlung aussetzten. Startet mit einem Stündchen im Schatten. Hier werdet ihr gesund braun.
  • Bräune hält nur lange, wenn man nicht zwischendurch einen Sonnenbrand bekommt und sich die Haut pellt. Eincremen nicht vergessen!
  • Nach einem Tag in der Sonne ist die Haut gereizt. Benutzt After-Sun-Lotions bevor ihr schlafen geht. Besonders geeignet sind Cremes mit Aloe Vera.

Braun werden mit Bräunungsölen

Es gibt bestimmte Sonnenöle, die euch helfen schnell braun werden zu können. Allerdings solltet ihr bei der Anwendung sehr vorsichtig sein, da die Verbrennungsgefahr mit diesen Produkten steigt. Bräunungsöle solltet ihr nur verwenden wenn ihr bereits stark vorgebräunt seit und sind eher was für Menschen die 200 Tage im Jahr am Wasser verbingen und den letzten Schritt zum Braunsten am Strand machen wollen.  Tipps wie ihr mit einer gesunden Bräune in den Sommer startet haben wir für euch hier beschrieben: Gesund braun werden

Ernährungstipps zum Braun werden

Karotten und Pflaumen sind deine Helfer für eine schöne Bräune – diese Karotinoid reichen Lebensmittel bringen eine Menge Antioxidantien mit. Sie helfen deiner Haut, sich in der Sonne schneller zu erholen. Außerdem sorgen sie für ein natürliches Glänzen. Olivenöl und Fisch sind reich an Omega 3 und dienen dem Körper als natürliche Feuchtigkeitsquelle. Durch diese Lebensmittel kannst du deine Haut unterstützen  den ganzen Sommer über ihre natürliche Stabilität zu erhalten. Gesunde Kost bereitet die Grundlage für deine Bräune und reduziert den Alterungseffekt deiner Haut.

Verschwindet die Bräune beim Duschen?

Eine natürliche Bräune wird niemals abwaschen, da sie im Inneren der Hautzellen entsteht. Es dauert zwischen 24 und 48 Stunden bis sich der Bräunungseffekt (die Melaninbildung der Zellen) einstellt, egal ob du zwischendurch duschst. Die beste Pflege ist eine milde Seife und das anschließende Auftragen einer Feuchtigkeitslotion.

Schreibe einen Kommentar